Home / Entstehung

Entstehung der Schultersteife

Stacks Image 23

Man unterscheidet zwei Ursachen der Entstehung, und zwar die primäre Schultersteife ( Ursache unbekannt ) und die sekundäre Schultersteife ( Ursache bekannt ).

Bei der primären Schultersteife handelt es sich um eine eigenständige Erkrankung. Die Ursachen der primären Schultersteife kennt man bis heute nicht genau. Primär bedeutet "als Erstes", wobei die Schulter selbst direkt betroffen ist. Bei dieser primären Form sind die Strukturen der Schulter selbst ( Gelenkschleimhaut und Kapsel ) die Wurzel des Übels.

Die Ursachen dieser Form der Schultersteife sind unbekannt und deshalb wird manchmal auch ein anderer ( gleichbedeutender Begriff ) der idiopathischen Schultersteife benutzt.
Infolge einer oder mehrerer unterschiedlicher Ursachen kommt es zu einer Entzündung der Gelenkkapsel. Anscheinend sind dabei bestimmte Personen anfälliger für eine solche Entzündung als andere. Ob eine erbliche Anlage ( sog. genetische Disposition ) eine Rolle spielt, ist bis heute unklar ....

Orthopädie, Klinikum Dortmund, Beurhausstraße 40, 44139 Dortmund
Fon: 0231-953-21851

Bei den sekundären Schultersteife kommen viele Ursachen infrage, welche man oft kennt. "Sekundär" bedeutet: "als Zweites". Heißt: Zuerst ist die Schulter oder Schulterregion durch andere Ursachen ( = Wurzel des Übels ) betroffen ( z.B. einen Knochenbruch, ausstrahlende Halswirbelsäulenschmerzen usw. ).
Ursachen dieser sekundären Form der Schultersteife können sein:

Unfälle: In manchen Fällen liegt die Ursache auf der Hand, wenn beispielsweise die Schulter wochen- und monatelang geschont und ruhig gestellt werden musste.

Diabetes mellitus: Bestimmte Erkrankungen, wie das Blutzuckerldeiden gehen mit einem erhöhten Risiko zur Entwicklung einer Schultersteife einher.

Schmerzhafte Schultererkrankungen: die Kalkschulter, das Impingement oder Risse der Rotatorenmanschette verursachen Schmerzen. Infolge dieser Schmerzen wird die betroffenen Schulter geschont und die Gelenkkapsel schrumpft. Es entwickelt sich eine Schultersteife.

Infektionen: Auch nach z.B. eitrigen Infektionen des Hauptgelenkes selbst oder umgebenden Weichteile kommt es zu Schmerzen und einer Schonhaltung, was eben die Entwicklung der Einsteifung des Gelenkes nach sich zieht.

Schulterverschleiß: Er ist im Anfang schmerzhaft und geht im Laufe der Zeit mit einer immer größer werdenden Bewegungseinschränkung einher.

Orthopädie, Klinikum Dortmund, Beurhausstraße 40, 44139 Dortmund
Fon: 0231-953-21851